Beim SMS-Schreiben vors Auto gelaufen

Magdeburg - Weil er völlig abgelenkt war von seinem Handy und der SMS, die er schrieb, ist ein Tennager vor ein Auto gelaufen und dabei verletzt worden.

Ganz vertieft in eine SMS ist ein 14-Jähriger in Magdeburg auf die Straße gelaufen und von einem Auto angefahren worden. Er kam verletzt ins Krankenhaus, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Der Junge habe beim Verfassen der Nachricht mit gesenktem Kopf auf sein Handy geschaut, aber nicht auf die Straße. Der 73-jährige Autofahrer hätte keine Chance gehabt, dem Teenager auszuweichen. Der Fahrer blieb unverletzt.

dpa

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare