Beim Kicken zugestochen - Lebensgefahr

Magdeburg - Ein ins Aus geschossener Ball hat einen 35 Jahre alter Zuschauer bei einem Spiel von Freizeitkickern in Magdeburg so in Rage versetzt, dass er ein Messer zog.

Wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte, wurde ein zwei Jahre jüngerer Mann lebensgefährlich am Hals verletzt. Ob es sich bei dem Opfer um einen Spieler oder einen anderen Zuschauer handelte, war zunächst nicht bekannt. Der 33-Jährige musste im Städtischen Klinikum notoperiert werden. Der Messerstecher wurde festgenommen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen versuchten Totschlags.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Mugabe tritt nach Putsch erstmals wieder öffentlich auf

Mugabe tritt nach Putsch erstmals wieder öffentlich auf

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Josh Sargent in Bremen

Josh Sargent in Bremen

Meistgelesene Artikel

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Eine Totgeburt? Verstorbenes Neugeborenes in Erfurter Babyklappe gefunden

Eine Totgeburt? Verstorbenes Neugeborenes in Erfurter Babyklappe gefunden

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Frau zu Tode gefoltert - neuer Prozess

Frau zu Tode gefoltert - neuer Prozess

Kommentare