Zu tief ins Glas geschaut

Nach Weihnachtsfeier: Betrunkener bricht in eigenes Haus ein

Ein 35-Jähriger in Rheinland-Pfalz war so betrunken von der Weihnachtsfeier nach Hause gekommen,  dass er seine Schlüssel nicht mehr fand und in sein eigenes Haus einbrach.

Hainfeld - In der Nacht zu Samstag zerschlug der 35-Jährige in Hainfeld bei Landau die Scheibe seiner Eingangstür, um hereinzukommen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Nachbarn glaubten an einen Einbruch und riefen die Polizei. Als die Ordnungshüter eintrafen, klärte sich das Missverständnis auf. Ein Sanitäter versorgte den Mann, der laut Polizei auf der Feier „wohl ein wenig zu tief in Glas geschaut hatte“. Der 35-Jährige hatte sich nämlich bei dem brachialen Anlauf, ins Haus zu kommen, an der Hand verletzt.

Was tun bei Blamage auf der Weihnachtsfeier? 

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hoffnung auf Überlebende in Genua schwindet

Hoffnung auf Überlebende in Genua schwindet

Das können Outdoor-Smartphones

Das können Outdoor-Smartphones

Vom Apple zum Androiden wechseln

Vom Apple zum Androiden wechseln

So baut man einen Mini-Teich im Kübel

So baut man einen Mini-Teich im Kübel

Meistgelesene Artikel

Wespen dieses Jahr besonders aggressiv: So wird man sie los

Wespen dieses Jahr besonders aggressiv: So wird man sie los

Schock-Fund im Kindergarten! Plötzlich raschelt es im Baum - was dort hängt, ist unfassbar

Schock-Fund im Kindergarten! Plötzlich raschelt es im Baum - was dort hängt, ist unfassbar

Mann befriedigt sich im Zug vor 16-Jähriger selbst - als sie aussteigt, nimmt der Horror seinen Lauf

Mann befriedigt sich im Zug vor 16-Jähriger selbst - als sie aussteigt, nimmt der Horror seinen Lauf

Nach Großbrand an ICE-Bahnstrecke: Züge des Regionalverkehrs fahren wieder planmäßig

Nach Großbrand an ICE-Bahnstrecke: Züge des Regionalverkehrs fahren wieder planmäßig

Kommentare