Zu tief ins Glas geschaut

Nach Weihnachtsfeier: Betrunkener bricht in eigenes Haus ein

Ein 35-Jähriger in Rheinland-Pfalz war so betrunken von der Weihnachtsfeier nach Hause gekommen,  dass er seine Schlüssel nicht mehr fand und in sein eigenes Haus einbrach.

Hainfeld - In der Nacht zu Samstag zerschlug der 35-Jährige in Hainfeld bei Landau die Scheibe seiner Eingangstür, um hereinzukommen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Nachbarn glaubten an einen Einbruch und riefen die Polizei. Als die Ordnungshüter eintrafen, klärte sich das Missverständnis auf. Ein Sanitäter versorgte den Mann, der laut Polizei auf der Feier „wohl ein wenig zu tief in Glas geschaut hatte“. Der 35-Jährige hatte sich nämlich bei dem brachialen Anlauf, ins Haus zu kommen, an der Hand verletzt.

Was tun bei Blamage auf der Weihnachtsfeier? 

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel

Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel

Feuerwehr-Wettbewerbe in Siedenburg

Feuerwehr-Wettbewerbe in Siedenburg

„Mega-Volksfest“ auf dem Informa-Gelände

„Mega-Volksfest“ auf dem Informa-Gelände

Meistgelesene Artikel

Großbrand im Europa-Park Rust: Riesige Rauchsäule - bekannter Schlagerstar mittendrin

Großbrand im Europa-Park Rust: Riesige Rauchsäule - bekannter Schlagerstar mittendrin

Trotz Entschärfung: Darum ist die Fliegerbombe in Dresden explodiert

Trotz Entschärfung: Darum ist die Fliegerbombe in Dresden explodiert

„Ganzer Ort abgesoffen“ - Heftige Unwetter wüten in Deutschland 

„Ganzer Ort abgesoffen“ - Heftige Unwetter wüten in Deutschland 

Dieb (13) wird von Kaufhaus-Detektiv erwischt - dann passiert etwas Schreckliches

Dieb (13) wird von Kaufhaus-Detektiv erwischt - dann passiert etwas Schreckliches

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.