Behörden nehmen Drogenschmuggler hoch

Hamburg - Einen Erfolg gegen die internationale Drogenmafia hat die Polizei am Montag in Hamburg bekanntgegeben.

Im Zusammenarbeit mit Zoll und Staatsanwaltschaft beschlagnahmte sie bereits im Januar 220 Kilogramm Haschisch und nahm fünf Personen fest. Bei der Aktion arbeiteten Behörden in Frankreich, Deutschland und Polen zusammen. Die Verdächtigen hatten große Mengen Rauschgift in Spanien übernommen und versteckt in Autos über Frankreich nach Deutschland und Dänemark gebracht. In einem Fall sollen 40 Kilogramm Haschisch in Hamburg weiterverkauft worden sein.

dpa

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare