Anzeige wegen Freiheitsberaubung

Behinderte Kinder im Bus festgebunden

+
Mit Gurten sind in Dortmund behinderte Kinder in einem Bus festgebunden worden.

Dortmund - Ein Schulbusunternehmen in Dortmund hat behinderte Kinder wiederholt mit Gepäckriemen statt vorgeschriebenen Gurten gesichert.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatten Beamte nach Hinweisen von Eltern mehrere Schulbusse an einer Förderschule für geistig behinderte Kinder kontrolliert. In einem Fahrzeug waren nur die vier Kinder in der ersten Reihe ordentlich gesichert. Die übrigen neun waren mit Befestigungsriemen um den Oberkörper an der Sitzlehne fixiert. Nur einen Tag hatte im selben Bus dasselbe Personal wieder acht Kinder festgebunden. Jetzt gab es Strafanzeigen wegen Freiheitsberaubung und Misshandlung Schutzbefohlener.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Fenstersturz-Prozess: Lego-Modell hilft Angeklagten

Fenstersturz-Prozess: Lego-Modell hilft Angeklagten

Kommentare