Bauernhof brennt - Tiere sterben in den Flammen

+
Rund 300 Feuerwehrmänner waren im Einsatz.

Polling/Rosenheim - Bei einem Brand auf einem Bauernhof in Polling (Landkreis Weilheim-Schongau) sind am Freitagabend drei Personen leicht verletzt worden.

Eine Scheune und ein Stall brannten lichterloh, in den Flammen starben etwa zehn Kälber und eine Kuh, wie die Polizei in Rosenheim mitteilte. Die restlichen Tiere konnten von der Feuerwehr gerettet werden. Rund 300 Feuerwehrmänner waren den Angaben zufolge im Einsatz. Sie konnten verhindern, dass die Flammen auf das angrenzende Wohnhaus übergreifen. Ein 52-jähriger Landwirt, sein 23 Jahre alter Sohn sowie ein 21-jähriger Mann erlitten eine leichte Rauchvergiftung. Der Sachschaden beträgt rund 600 000 Euro.

dpa

Neue Möbel für offene Grundrisse

Neue Möbel für offene Grundrisse

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Tschüs Shabby Chic: Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Tschüs Shabby Chic: Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare