Bauer folgt entlaufener Kuh in die Slowakei

Bratislava - Bis in die Slowakei ist ein ukrainischer Bauer seiner ausgebüxten Kuh gefolgt. Am Ende hat ihm das sogar ein dreijähriges Einreiseverbot beschert. Die kuriose Reise:

Der Landwirt folgte seiner entflohenen Kuh bis in die benachbarte Slowakei. Die Folgen: Nicht nur eine Festnahme durch die slowakische Grenzpolizei sondern schließlich sogar ein dreijähriges Einreiseverbot in die Europäische Union wegen eines illegalen Grenzübertritts.

20 kuriose Tier-Urteile

20 kuriose Tier-Urteile

Auf der Suche nach seiner Kuh habe der ukrainische Bauer am Montag die von einem automatischen Kamerasystem überwachte EU-Außengrenze im Gemeindegebiet von Ptruk¨a überschritten, erklärte eine Sprecherin der Grenzpolizei am Dienstag der staatlichen Nachrichtenagentur TASR. Damit löste er einen Alarm aus.

dpa

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare