"Bandidos"-Geburtstag "sehr gesittet"

+
Mitglieder der Motorradgang Bandidos feiern am Samstag, 14. November 2009 in Schwerte den 10. Jahrestag des deutschen Chapters.

Schwerte/Münster - Brave Rockerparty: Bei der Geburtstagsfeier der "Bandidos" im westfälischen Schwerte blieb am Samstagabend alles ruhig. Die Motorradrocker und ihre Gäste hätten "sehr gesittet" gefeiert, sagte ein Sprecher der Polizei Münster am Sonntag.

Die Beamten zählten insgesamt 1400 Feiernde. Anlass des Treffens, zu dem auch Mitglieder aus dem Ausland kamen, war das zehnjährige Bestehen des Clubs in Deutschland. Die Feier fand im Clubhaus und in Zelten statt, begleitet von mehreren Polizei-Hundertschaften. Alle Gäste wurden auf Waffen durchsucht, ein Polizeihubschrauber kreiste über dem Gelände.

In den vergangenen Wochen hatte es immer wieder Konflikte zwischen den Rockergruppen "Bandidos" und "Hells Angels" gegeben. Wegen der Eskalation nach der Ermordung eines "Bandidos"-Mitglieds Anfang Oktober hatte die Polizei in Nordrhein-Westfalen eine Offensive gegen die Clubs gestartet. Nach Angaben vom Sonntag wurden seit dem 1. November rund 3600 Menschen und 780 Fahrzeuge kontrolliert. 14 Strafanzeigen gab es, 10 davon wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Hinzu kamen 13 Ordnungswidrigkeiten ebenfalls im Zusammenhang mit Waffen. Fünf Menschen wurden festgenommen, gegen einen lag bereits ein Haftbefehl vor.

Schießerei im Rockermilieu Anfang Oktober 2009

Schießerei im Rockermilieu

Mehr als 100 Waffen wurden beschlagnahmt, darunter Schusswaffen, Messer, Schlagstöcke, Baseballschläger, Schleudern und Äxte. Erst am Abend vor der Feier hatten Polizei-Spezialkräfte in Essen ein Clubheim der "Bandidos" durchsucht und zahlreiche Waffen sichergestellt. Unter anderem wurden zwei Pistolen, ein Gewehr, eine Machete, eine Keule, ein Bajonett, sieben Schlagstöcke und eine Axt gefunden. Im ersten Obergeschoss lagen 24 Pflastersteine.

Die Auseinandersetzungen der Rockergruppen hatten zudem eine politische Diskussion darüber ausgelöst, ob die Clubs als kriminelle Vereinigungen verboten werden sollten. Ermittler gehen davon aus, dass es bei den Kämpfen auch um Marktanteile im Rotlichtmilieu geht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

Feuerwerk der Turnkunst

Feuerwerk der Turnkunst

Suche nach U-Boot: Offenbar Objekt auf Meeresgrund entdeckt

Suche nach U-Boot: Offenbar Objekt auf Meeresgrund entdeckt

Max Giesinger im Pier 2

Max Giesinger im Pier 2

Meistgelesene Artikel

Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen

Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen

„I bims“ ist „Jugendwort des Jahres 2017“

„I bims“ ist „Jugendwort des Jahres 2017“

Achtung! Verschiedene Salate dieser Marke werden zurückgerufen

Achtung! Verschiedene Salate dieser Marke werden zurückgerufen

Er, sie, sir? Die Debatte um das dritte Geschlecht

Er, sie, sir? Die Debatte um das dritte Geschlecht

Kommentare