Ballspielen verboten - Zwölfjähriger alarmiert Polizei

+
"Ich darf zu Hause nicht Ball spielen" - das sollte ein Junge in Tuttlingen zur Strafe 200 Mal schreiben.

Tuttlingen - Das war einem zwölfjährigen Jungen einfach zu viel: Weil er zur Strafe 200 Mal “Ich darf zu Hause nicht Ball spielen“ schreiben sollte, rief er nach dem 22. Satz die Polizei.

Er wolle in eine Pflegefamilie sagte er, dann legte er auf. Die Polizei im baden-württembergischen Tuttlingen reagierte mit einem sofortigen Einsatz. Denn Gründe hatte der Junge für den Notruf nicht angegeben. Die musste er dann den Beamten erklären. Die Polizisten stellten fest, dass die Eltern dem Jungen die Strafarbeit aufgebrummt hatten, weil er nicht gehorchen wollte. Nach einem eingehenden Gespräch im Kinderzimmer wollte er dann doch lieber bei seiner Familie bleiben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Kommentare