25. Jubiläum

Bahn feiert deutsche Einheit

+
Die weiße Lok fährt die nächsten Monate quer durch Deutschland und will auf das Jubiläum der deutschen Einheit aufmerksam machen. 

Frankfurt/Main - Die Deutsche Bahn will auf den 25. Jahrestag der deutschen Einheit einstimmen und lässt jetzt eine weiße Lok mit schwarz-rot-goldenem Band durch Deutschland fahren. 

Eine weiße Lokomotive mit schwarz-rot-goldenem Band fährt in den nächsten Monaten im Fernverkehr der Deutschen Bahn durch Deutschland. Sie soll auf die Feiern zum 25. Jubiläum der deutschen Wiedervereinigung Anfang Oktober in Frankfurt einstimmen.

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und Ronald Pofalla, Generalbevollmächtigter der Bahn für politische Beziehungen, schickten die Lok am Donnerstag im Frankfurter Hauptbahnhof auf den Weg. Sie erinnerten an die besondere Rolle der Bahn nach dem Fall der Berliner Mauer. „Zur Freiheit gehört Mobilität“, sagte Pofalla. Bouffier sagte, Sonderzüge hätten im Herbst 1989 Tausende Botschaftsflüchtlinge von Prag in den Westen gebracht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Kommentare