Bahn bittet, nur notwendige Fahrten anzutreten

+
Hauptbahnhof Hamburg: Wegen des gelähmten Flugverkehrs steigen Reisende auf die Bahn um.

Berlin - Die Bahn hat ihr Gäste gebeten, am Montag nur notwenige Fahrten anzutreten, weil die Züge seit Donerstag teilweise überfüllt sind. Die Aschewolke zwingt Reisende nämlich auf die Schiene.

Die Deutsche Bahn hat Fahrgäste gebeten, am Montagvormittag nur unbedingt notwendige Fahrten anzutreten. Gerade zum Wochenanfang seien die Züge auch durch Berufspendler gut ausgelastet, sagte ein Sprecher. Die Vulkanaschewolke über Europa stellt die Deutsche Bahn seit vergangenem Donnerstag vor eine der größten Herausforderungen der vergangenen Jahre.

Vulkanasche legt Flugverkehr in Europa lahm

Vulkanasche legt Flugverkehr in Europa lahm

Lesen Sie auch:

Ramsauer: Sicherheit wichtiger als Airline-Profit

Neue Asche aus Island - Chaos bei der Bahn erwartet

Wegen der Sperrung der Flughäfen muss das Unternehmen deutlich mehr Reisende transportieren als sonst. Am Montagmorgen waren nach einer ersten Einschätzung eines Bahnsprechers die Züge zwar wie am Wochenanfang üblich gut besetzt, aber nicht überfüllt. Um dem Ansturm zu begegnen, setzt die Bahn den fünften Tag in Folge mehr Züge als normal ein. Auf den Bahnhöfen ist das Personal verstärkt worden, um im Bedarfsfall Reisende zu informieren.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rohingya-Rückkehr

Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rohingya-Rückkehr

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Meistgelesene Artikel

Millionenklage nach Legionellen: Siepmann gegen Warsteiner Brauerei

Millionenklage nach Legionellen: Siepmann gegen Warsteiner Brauerei

Vermisste Katharina tot, Ex-Partner in Haft - gab es Streit ums Kind?

Vermisste Katharina tot, Ex-Partner in Haft - gab es Streit ums Kind?

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe

Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen

Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen

Kommentare