Bahn bittet, nur notwendige Fahrten anzutreten

+
Hauptbahnhof Hamburg: Wegen des gelähmten Flugverkehrs steigen Reisende auf die Bahn um.

Berlin - Die Bahn hat ihr Gäste gebeten, am Montag nur notwenige Fahrten anzutreten, weil die Züge seit Donerstag teilweise überfüllt sind. Die Aschewolke zwingt Reisende nämlich auf die Schiene.

Die Deutsche Bahn hat Fahrgäste gebeten, am Montagvormittag nur unbedingt notwendige Fahrten anzutreten. Gerade zum Wochenanfang seien die Züge auch durch Berufspendler gut ausgelastet, sagte ein Sprecher. Die Vulkanaschewolke über Europa stellt die Deutsche Bahn seit vergangenem Donnerstag vor eine der größten Herausforderungen der vergangenen Jahre.

Vulkanasche legt Flugverkehr in Europa lahm

Vulkanasche legt Flugverkehr in Europa lahm

Lesen Sie auch:

Ramsauer: Sicherheit wichtiger als Airline-Profit

Neue Asche aus Island - Chaos bei der Bahn erwartet

Wegen der Sperrung der Flughäfen muss das Unternehmen deutlich mehr Reisende transportieren als sonst. Am Montagmorgen waren nach einer ersten Einschätzung eines Bahnsprechers die Züge zwar wie am Wochenanfang üblich gut besetzt, aber nicht überfüllt. Um dem Ansturm zu begegnen, setzt die Bahn den fünften Tag in Folge mehr Züge als normal ein. Auf den Bahnhöfen ist das Personal verstärkt worden, um im Bedarfsfall Reisende zu informieren.

dpa

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Kommentare