Baby totgebissen - Ermittlungen gegen Eltern

+
Das Baby war am Samstagabend in Cottbus vom Familienhund totgebissen worden.

Cottbus - Erst biss der Familienhund ein acht Monate altes Baby tot, nun ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen die Eltern. Es müsse geprüft werden, ob sie ihre Aufsichtspflicht verletzt haben.

Lesen Sie dazu:

Cottbus: Hund beißt Baby tot

Das sagte Behördensprecher Horst Nothbaum am Montag in Cottbus auf Anfrage. Derzeit werde das Kind obduziert. Die Staatsanwaltschaft erwarte den Bericht noch am Montag. Das Tier - ein Husky-Schäferhund-Mischling - hatte am Samstag den Kinderwagen mit dem Kind umgestoßen. Der Hund stürzte sich dann auf das Kind, das herausgefallen war. Das Mädchen starb später an den schweren Bissverletzungen.

dpa

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kommentare