Kleine Tochter starb an Hirnverletzungen

Baby zu Tode geschüttelt - Haft für 25-Jährige

+
Die Angeklagte Beatrice L. (r.) und ihre Verteigerin, Rechtsanwältin Heidrun Ahlfeld m Landgericht in Magdeburg.

Magdeburg - Weil sie ihr drei Monate altes Baby zu Tode geschüttelt hat, ist eine junge Mutter zu vier Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Das Landgericht Magdeburg sah es am Donnerstag als erwiesen an, dass die 25-Jährige ihre kleine Tochter gepackt und so stark geschüttelt hat, dass das Kind schwere Hirnverletzungen erlitt und starb. Die Magdeburgerin hat sich nach Auffassung der Richter der Körperverletzung mit Todesfolge schuldig gemacht.

Mit dem Urteil folgte das Gericht der Forderung der Staatsanwaltschaft. Die Verteidigung hatte Freispruch verlangt.

dpa

Mehr zum Thema:

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Meistgelesene Artikel

Gewitter folgen der Sommerhitze - Frau durch Blitzschlag getötet

Gewitter folgen der Sommerhitze - Frau durch Blitzschlag getötet

Betrüger erschummelt 45.000 Euro mit einer Pfandflasche - und kriegt nun große Ehre

Betrüger erschummelt 45.000 Euro mit einer Pfandflasche - und kriegt nun große Ehre

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Kommentare