Baby Marie: Polizei fasst Verdächtigen

+
Baby Marie wurde im Januar in einem Koffer ausgesetzt - jetzt hat die Polizei einen Verdächtigen.

Hamburg - Vor zwei Monaten wurde das Baby Marie in einem Koffer in Hamburg ausgesetzt - jetzt haben die Ermittler einen Verdächtigen identifiziert:

Im Fall des Babys Marie, das im Januar in einem Koffer ausgesetzt worden war, haben die Ermittler einen Verdächtigen: Eine Zeugin habe den 20-Jährigen auf Bildern einer Überwachungskamera nahe dem Fundort des Mädchens am Kongresszentrum CCH erkannt und die Polizei alarmiert, berichtete ein Sprecher am Freitag.

Der junge Mann wurde befragt und räumte ein, dass er auf den Fahndungsbildern zu sehen ist. Er bestritt aber, den Säugling am CCH zurückgelassen zu haben. Auf den Überwachungsbildern ist er mit einem Koffer zu sehen. Nach seiner Vernehmung am Freitag konnte der 20-Jährige wieder nach Hause.

dpa

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Katharina Saalfrank: Warum wir Eltern so schwer Nein sagen können

Katharina Saalfrank: Warum wir Eltern so schwer Nein sagen können

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Kommentare