Autofahrer ist 135 km/h zu schnell

Mannheim - Mit Tempo 235 statt der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von nur 100 Stundenkilometern ist ein Autofahrer am Sonntag in eine Radarfalle auf der A6 bei Mannheim gerast.

“So flott - das kommt nicht jeden Tag vor“, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Das Foto der Radarfalle werde nun genauestens ausgewertet. Die Folge für den 135 Stundenkilometer zu schnellen Raser dürften sein: vier Punkte in Flensburg, 600 Euro Bußgeld, drei Monate Fahrverbot.

dpa

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare