Autofahrer fährt wegen Navigationsgerät aufs Bahngleis

Bremen/Stade - Weil er zu früh der Ansage seines Navigationsgeräts folgte, geriet ein Autofahrer am Sonntagabend in Niedersachsen in eine lebensgefährliche Situation.

Das Gerät hatte den Mann kurz vor einem Bahnübergang zum Rechtsabbiegen aufgefordert, teilte die Bundespolizei am Montag in Bremen mit. Der 80-Jährige geriet in der Ortschaft Himmelspforte bei Stade mit seinem Auto in das Schotterbett der Gleisanlage und fuhr sich darin fest. Ein Unfall konnte verhindert werden, weil der Zugverkehr rechtzeitig gestoppt wurde. Eigentlich wollte der 80-Jährige in eine knapp hinter dem Bahnübergang gelegene Straße einbiegen. Stattdessen fuhr er direkt auf die Gleise.

“Trotz eines Navigationsgerätes empfiehlt es sich, genau hinzuschauen, wo man hinfährt“, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Der Autofahrer beschädigte bei dem Unfall den Kabelkanal der Schrankenanlage, an seinem Wagen entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Außerdem musste die Bahnstrecke zwischen Cuxhaven und Hamburg kurzzeitig gesperrt werden. Dem Fahrer drohen nun juristische Konsequenzen: Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare