Autofahrer erschießt sich bei Verfolgungsjagd

+
Einsatzkräfte begutachten den Wagen des Mannes, der sich auf der Flucht vor der Polizei erschossen hatte und dann in eine Mauer gefahren war.

Ratingen - Ein von der Polizei verfolgter Autofahrer (41) hat sich in Ratingen bei Düsseldorf während der Fahrt erschossen. Vorangegangen war ein heftiger Streit mit seiner Freundin.

Die 42-jährige Freundin und ihre 21-jährige Tochter hatten die Polizei alarmiert und Anzeige erstattet, weil sie offensichtlich massiv bedroht wurden, berichtete die Polizei am Dienstag in Mettmann. Als eine Polizeistreife den als gewaltbereit bekannten Mann in der Nacht zum Dienstag am Steuer eines Wagens erkannte, ignorierte dieser die Aufforderung anzuhalten - es kam es zu einer Verfolgungsjagd.

Plötzlich scherte der Wagen des Ratingers aus, schleuderte durch einen Grünstreifen und prallte ungebremst gegen eine Betonmauer. Rettungskräfte stellten bei dem 41-Jährigen eine Schusswunde am Kopf fest. Im Auto fanden die Beamten zwei Pistolen. Der Ratinger starb am Dienstagmorgen im Krankenhaus.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Meistgelesene Artikel

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Kommentare