Acht Menschen verletzt

A4: Kleinbus überschlägt sich - ein Toter

Hainichen - Auf der Autobahn A4 hat sich am Dienstag ein Kleinbus überschlagen. Bei dem Unfall kam ein 23-Jähriger ums Leben, acht weitere Insassen wurden verletzt.

Ein Kleinbus hat sich am Dienstagmorgen auf der Autobahn 4 in Sachsen mehrfach überschlagen, ein 23-Jähriger kam bei dem Unfall ums Leben. Die übrigen acht Insassen wurden teils schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Das Fahrzeug war aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Der Unfall ereignete sich auf der Autobahn 4 bei Hainichen im Kreis Mittelsachsen. Der 23-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Die anderen acht Männer im Alter von 18 bis 24 Jahren seien in umliegende Krankenhäuser gebracht worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion