Autohändler ermordet Kunden und verscharrt Leiche

Neuss - Ein Auto-Verkäufer hat im rheinischen Neuss nach eigenem Geständnis die Anzahlung eines Kunden unterschlagen und den Käufer dann ermordet, damit die Tat nicht auffliegt.

Der verschuldete 29-jährige Familienvater habe die Tat weitgehend gestanden, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag. Ein Richter erließ Haftbefehl wegen Mordes.

Das Verbrechen kam ans Licht, weil der Verkäufer eines Autohauses die Leiche im Autobahnkreuz Neuss-Süd nicht tief genug vergraben hatte und ein Bauarbeiter eine Hand aus dem Erdreich ragen sah.

dpa

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare