Tragischer Unfall

Auto rast in Toilettenwagen bei Mittelalterfest - Fahrer (83) stirbt

Ein 83 Jahre alter Autofahrer ist am Sonntag bei einem Mittelaltermarkt im hessischen Korbach mit seinem Fahrzeug ungebremst in einen Toilettenwagen gerast.

Korbach - Der Mann sei gestorben, teilten Polizei und Feuerwehr am Abend mit. Er habe vermutlich wegen gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Unklar war zunächst, ob er daran starb oder durch den Aufprall.

Laut Feuerwehr erlitt zudem ein 60 Jahre alter Mann schwere Verletzungen. Er saß zum Unfallzeitpunkt auf der Toilette. Lebensgefahr bestehe aber nicht. Eine 23 Jahre alte Frau, die den Wagen reinigte, habe Verletzungen am Bein erlitten. Die Polizei schätzte den Schaden auf 55.000 Euro.

Mehr Infos zu dem tragischen Unfall finden Sie hier bei hna.de*

Zunächst berichtete die „Waldeckische Landeszeitung“ darüber. Zu dem Volksfest kamen am Sonntag laut Feuerwehr rund 25.000 Menschen.

dpa


*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Was das Sandwich besonders macht

Was das Sandwich besonders macht

Wie viel Fleisch gesund ist

Wie viel Fleisch gesund ist

Bayern fast durch: Müller und Lewandowski mit Doppelpacks

Bayern fast durch: Müller und Lewandowski mit Doppelpacks

Tag der offenen Tür an der Oberschule Verden

Tag der offenen Tür an der Oberschule Verden

Meistgelesene Artikel

Sie dachte, sie hätte Blähungen - dann entfernten Ärzte das aus ihrem Bauch

Sie dachte, sie hätte Blähungen - dann entfernten Ärzte das aus ihrem Bauch

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Ist Cäciele mit ihrem Betreuer durchgebrannt? Große Sorge um vermisste 14-Jährige

Ist Cäciele mit ihrem Betreuer durchgebrannt? Große Sorge um vermisste 14-Jährige

Gruppen-Vergewaltigung: Gesuchter 18-Jähriger stellt sich der Polizei

Gruppen-Vergewaltigung: Gesuchter 18-Jähriger stellt sich der Polizei

Kommentare