Außenmauer bei Ausbruch von Taximörder offen

+
Ein Schild steht am Eingang zum Psychiatrischen Zentrum Nordbaden in Wiesloch (Archivfoto). Der Taximörder vom Bodensee ist kurzzeitig aus der geschlossenen Psychiatrie entkommen.

Wiesloch - Die Außenmauer des Psychiatrischen Zentrums war zum Zeitpunkt der Flucht des Taximörders über eine Breite von etwa vier Metern offen.

Lesen Sie dazu:

Polizei schnappt Taximörder vom Bodensee

Das wurde am Montag im Laufe eines kurzfristig anberaumten Vororttermins vor der Klinik in Wiesloch (Baden-Württemberg) deutlich. Ob der 29 Jahre alte Mörder und Vergewaltiger durch diesen Durchgang in die Freiheit gelangte, war zunächst unklar. Außerhalb der Mauer wird eine neue forensische Station gebaut.

dpa

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare