Lockerungen in der Außengastronomie

Außengastro wieder geöffnet: So entgehen Sie einer Corona-Infektion

Die Außengastro öffnet vielerorts wieder. Doch wie sicher ist man im Biergarten oder im Außenbereich eines Cafés vor einer Corona-Infektion? Das raten Experten.

Hamburg – Das Wetter wird besser, die Temperaturen steigen und die Corona-Regeln werden gelockert. Auch die Hansestadt Hamburg will pünktlich zu Pfingsten schon in den nächsten Tagen die Außengastronomie wieder öffnen*. Das kündigte Hamburgs* Erster Bürgermeister Peter Tschentscher* kürzlich an. Aber wie sicher ist man draußen eigentlich vor einer Corona-Ansteckung? Ist das Risiko so viel geringer als drinnen? Das sagen Experten.

Virus:Coronavirus, COVID-19
Krankheitserreger:SARS-CoV-2
Vorkommen:Weltweit
Erster bekannter Fall:1. Dezember 2019

Öffnung der Außengastronomie: Experten sicher – Ansteckung draußen sehr unwahrscheinlich

Das Wichtigste gleich mal vorweg: Sich draußen anzustecken ist 19-mal unwahrscheinlicher als drinnen. Das liegt vor allem daran, dass sich die Aerosole, eine der häufigsten Übertragungsarten des Coronavirus*, draußen viel schneller verflüchtigen. Durch den Luftaustausch mit der Umgebung verteilen sich die Aerosole nämlich schneller, werden von der frischen Luft schnell verdünnt und sind so weniger ansteckend.

Wie viele Viren ein Mensch tatsächlich einatmen muss, um sich bei einem anderen anzustecken, konnte bisher in der Forschung nicht eindeutig geklärt werden. Derzeit gibt es darüber nur einige Schätzungen. Demzufolge sei es, wie „Zeit Online“ berichtet, nicht notwendig, Viren in einem Schwung einzuatmen. Auch eine minimale Einatmung über einen langen Zeitraum, etwa ein paar Stunden, könne für eine Infektion ausreichen.

Außengastronomie öffnet wieder: Wie sicher bin ich draußen vor einer Ansteckung mit Corona? (Montage)

Die Wetterlage spielt bei der Ansteckungsgefahr im Freien ebenfalls eine Rolle. Denn wenn es besonders windstill ist, verflüchtigen sich die Aerosole weniger schnell als, wenn ein Lüftchen weht. Die Sonne kann hingegen zwar Viren abtöten, gegen Aerosole ist sie aber machtlos. Bevor das UV-Licht die Aerosole erkannt hat, wurden sie entweder bereits eingeatmet oder vom Wind weggeweht.

Corona-Ansteckung im Freien: So können Sie das Risiko einer Ansteckung noch einmal verringern

Apropos Wind: Experten empfehlen, sich im Restaurant niemals an einen Tisch zu setzen, der im Abwind eines anderen steht. Denn wenn dort jemand sitzt, der infiziert ist, könnte der Wind die Aerosole zum eigenen Tisch rüberwehen. Aber woher weiß ich, dass mein Tisch im Abwind steht? „Es hilft, sich vorzustellen, wohin die Rauchfahne wehen würde, wenn jemand eine Zigarette raucht“, erklärte Eberhard Bodenschatz vom Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation in Göttingen gegenüber „Zeit Online“.

Die Empfehlung lautet daher auch im Freien: Möglichst zwei Meter Abstand halten! Generell gilt auch in der Außengastronomie während des Gesprächs mit dem Kellner oder anderen haushaltsfremden Personen eine Maske zu tragen. Zudem raten Experten draußen möglichst in Bewegung zu bleiben. Dicht gedrängt auf einer Decke sei das Risiko einer Ansteckung höher als während des Spazierengehens. Dementsprechend gehen Experten auch davon aus, dass eine Infektion während des Radfahrens und Laufens sehr unwahrscheinlich ist.

Darüber hinaus kann auch regelmäßiges Testen dabei helfen, das Infektionsgeschehen einzudämmen. Letztlich soll laut Bundesregierung aber nur eine Corona-Impfung* das Risiko einer Infektion entscheidend mindern. Wenn Sie noch unsicher sind, wie gut welcher Impfstoff ist, können Sie einige Antworten auf wichtige Fragen in unserem großen Impfratgeber* nachlesen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Chris Emil Janßen/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Meistgelesene Artikel

Hund muss bei 60 Grad Hitze stundenlang in  geschlossenem Auto leiden, weil Besitzer Termine hat

Hund muss bei 60 Grad Hitze stundenlang in geschlossenem Auto leiden, weil Besitzer Termine hat

Hund muss bei 60 Grad Hitze stundenlang in geschlossenem Auto leiden, weil Besitzer Termine hat
Der beste Corona-Impfstoff: Astrazeneca, Biontech oder Moderna?

Der beste Corona-Impfstoff: Astrazeneca, Biontech oder Moderna?

Der beste Corona-Impfstoff: Astrazeneca, Biontech oder Moderna?
Nach Badeunfall in der Elbe: Bruder des vermissten Schwimmers sticht Helfer nieder!

Nach Badeunfall in der Elbe: Bruder des vermissten Schwimmers sticht Helfer nieder!

Nach Badeunfall in der Elbe: Bruder des vermissten Schwimmers sticht Helfer nieder!
Sorge vor der Delta-Variante: Drosten glaubt an Dominanz im Juli

Sorge vor der Delta-Variante: Drosten glaubt an Dominanz im Juli

Sorge vor der Delta-Variante: Drosten glaubt an Dominanz im Juli

Kommentare