Ausgebüxter Bulle beschädigt Autos

Haltern - Große Freiheit für eineinhalb Stunden: Ein Bulle ist am Sonntag beim Verladen auf einen Viehtransporter ausgebüxt und in Haltern am See in Nordrhein-Westfalen in Richtung Innenstadt gewandert.

 Laut Polizei beschädigte das Tier auf seinem Ausflug zwei Autos. Als die Beamten den Bullen auf einen Parkplatz treiben konnten, betäubte ein Tierarzt den Ausreißer. In der Einsatzzeit wurde der Verkehr von der Polizei rund um die Route des Bullen für etwa eineinhalb Stunden umgeleitet.

dpa

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Meistgelesene Artikel

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Kommentare