Ausgebrochene Kuhherde verwüstet Garten

Kaltenkirchen - Eine ausgebrochene Kuhherde hat die Polizei in Kaltenkirchen (Schleswig-Holstein) in Trab gehalten. Die Autobahn A7 überquerten die Rindviecher dabei ohne Zwischenfälle.

Wie die Beamten am Sonntag mitteilten, liefen zwei Dutzend Tiere zunächst „vergnügt“ auf einer Brücke über die Autobahn 7. Im Ortskern angekommen habe ein Teil der Herde einen Vorgarten verwüstet: Die Rinder fraßen Pflanzen, stürzten ein Klettergerüst um und hinterließen Kuhfladen.

Sieben Tiere „schlängelten“ sich demnach weiter durch die Gassen Kaltenkirchens. Als die Polizei den Besitzer ausfindig gemacht hatte, habe dieser bestürzt die Tiere abtransportiert. Der Bauer werde den Schaden bezahlen.

dpa

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Rubriklistenbild: © dpa

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare