Augsburger Polizistenmord: Polizei findet Pistole

+
Die Waffe der Marke Tokarev.

Augsburg - Knapp zwei Monate nach dem Mord an einem Augsburger Polizisten hat die Polizei die Belohnung für Hinweise zur Aufklärung der Tat auf insgesamt 100 000 Euro erhöht.

5000 Euro davon seien von Privatleuten zur Verfügung gestellt worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Bisher waren 55 000 Euro ausgelobt.

Der Augsburger Polizist Mathias Vieth war in der Nacht zum 28. Oktober nach einer Verfolgungsjagd von zwei Unbekannten erschossen worden. Die Täter ließen ihr Motorrad zurück und flüchteten zu Fuß. Die Beamten fahnden seitdem nach den Männern - bisher gibt es keine heiße Spur. Insgesamt seien knapp 700 Hinweise bei der Polizei eingangen, sagte ein Polizeisprecher.

Polizistenmord in Augsburg

Polizistenmord in Augsburg

Wie nun bekannt wurde, fanden die Beamten am Tatort eine russische Pistole der Marke Tokarev, mit der aber nicht geschossen wurde. Im Zündschloss des Motorrads steckten den Ermittlern zufolge außerdem zwei Schraubenzieher, mit denen die Täter die Maschine kurzgeschlossen hatten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Japaner wählen neues Parlament

Japaner wählen neues Parlament

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Fenstersturz-Prozess: Lego-Modell hilft Angeklagten

Fenstersturz-Prozess: Lego-Modell hilft Angeklagten

Kommentare