Augsburger Polizistenmord: Polizei findet Pistole

+
Die Waffe der Marke Tokarev.

Augsburg - Knapp zwei Monate nach dem Mord an einem Augsburger Polizisten hat die Polizei die Belohnung für Hinweise zur Aufklärung der Tat auf insgesamt 100 000 Euro erhöht.

5000 Euro davon seien von Privatleuten zur Verfügung gestellt worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Bisher waren 55 000 Euro ausgelobt.

Der Augsburger Polizist Mathias Vieth war in der Nacht zum 28. Oktober nach einer Verfolgungsjagd von zwei Unbekannten erschossen worden. Die Täter ließen ihr Motorrad zurück und flüchteten zu Fuß. Die Beamten fahnden seitdem nach den Männern - bisher gibt es keine heiße Spur. Insgesamt seien knapp 700 Hinweise bei der Polizei eingangen, sagte ein Polizeisprecher.

Polizistenmord in Augsburg

Polizistenmord in Augsburg

Wie nun bekannt wurde, fanden die Beamten am Tatort eine russische Pistole der Marke Tokarev, mit der aber nicht geschossen wurde. Im Zündschloss des Motorrads steckten den Ermittlern zufolge außerdem zwei Schraubenzieher, mit denen die Täter die Maschine kurzgeschlossen hatten.

dpa

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Katharina Saalfrank: Warum wir Eltern so schwer Nein sagen können

Katharina Saalfrank: Warum wir Eltern so schwer Nein sagen können

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Kommentare