Arbeiter erfrieren bei Minus 150 Grad

Solingen - Zwei Arbeiter sind in Nordrhein-Westfalen in einen Stickstofftank gefallen und bei Minus 150 Grad erfroren. Die beiden 24 und 27 Jahre alten Männer wollten den Tank eines Betriebs in Solingen reinigen.

Dabei geriet der 24-Jährige aus bisher ungeklärter Ursache in den etwa Minus 150 Grad kalten Behälter. Als sein 27-jähriger Kollege versuchte ihn zu retten, fiel er ebenfalls hinein. Ein 37 Jahre alter Arbeiter, der den Männern helfen wollte, wurde schwer verletzt. Auch ein Feuerwehrmann musste sich nach der Bergung der Leichen medizinisch versorgen lassen.

dpa

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Auto kollidiert mit Regionalbahn - Zwei Frauen getötet 

Auto kollidiert mit Regionalbahn - Zwei Frauen getötet 

Kommentare