Ex-Rocker Kronzeuge gegen Kieler Hells Angels

Kiel - Eine früherer Rocker der Hells Angels tritt offenbar als Kronzeuge gegen seine ehemaligen Kollegen auf. Der ehemalige Chef der Kieler Legion 81 ist im Zeugenschutzprogramm.

Als Kronzeuge gegen die Kieler Hells Angels tritt ein früherer Rocker nach Angaben seines Anwalts auf. Sein Mandant sei im Zeugenschutzprogramm an einem geheim gehaltenen Ort, sagte der Verteidiger des 40-Jährigen am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Der Mann sei der frühere Chef der Kieler Legion 81, einer inzwischen aufgelösten Rockergruppe, die die Hells Angels insbesondere bei der Zuhälterei unterstützt haben soll.

Großalarm für Polizei: Hells Angels kommen

Großalarm für Polizei: Hells Angels kommen

Der Kronzeuge soll den Ermittlern unter anderem Hinweise auf den mutmaßlichen Auftragsmord an dem Türken Tekin Bicer gegeben haben. Nach dessen Leiche suchen Spezialisten in einer Lagerhalle bei Kiel. Die Staatsanwaltschaft äußerte sich auf Anfrage zu den Darstellungen des Anwalts nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Messer-Attacken in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacken in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Betrunkener rast in Berlin in Tram-Haltestelle und tötet wartende Frau

Betrunkener rast in Berlin in Tram-Haltestelle und tötet wartende Frau

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Spiel wegen Massenschlägerei abgebrochen: Türk Spor Rosenheim kassiert sieben Rote Karten

Spiel wegen Massenschlägerei abgebrochen: Türk Spor Rosenheim kassiert sieben Rote Karten

Kommentare