Das Ansbacher Gymnasium Carolinum

Ansbach - Das traditionsreiche Gymnasium Carolinum im mittelfränkischen Ansbach ist das zweitälteste staatliche Gymnasium Bayerns.

Gegründet wurde es im Jahr 1528. 1736 zog die Schule in das noch heute genutzte, charakteristische Gebäude mit seinem trutzigen Turm. Der Name "Gymnasium Carolinum Illustre" erinnert an den Ansbacher Markgrafen Carl Wilhelm Friedrich, der die Einrichtung förderte. Der ursprünglich als Zuchtbau geplante, rosa farbene Bau wurde allerdings inzwischen um mehrere moderne Anbauten erweitert.

Im Foyer hängt eine massive Bronzetafel, die mit den Worten eines Dichters der Antike vor den Schrecken des Krieges warnt, der Jugendlichen reizvoll vorkommen möge.

Das von den rund 650 Schülern auch "Caro" genannte Gymnasium hat sich auf zwei Schwerpunkte spezialisiert: den sprachlichen Zweig mit Latein und Altgriechisch und den musischen Zweig, dessen Schüler regelmäßig Konzerte und Theaterstücke aufführen. In beiden Ausbildungsrichtungen lernen die Schüler ab der fünften Klasse Latein, Englisch folgt ein Jahr darauf.

dpa

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare