Anklage erhoben: Mutter misshandelte Baby zu Tode

Reutlingen - Weil sie ihren zehn Wochen alten Jungen zu Tode misshandelt hat, muss sich eine 22-Jährige aus Reutlingen wegen Totschlags vor Gericht verantworten.

Die Staatsanwaltschaft in Tübingen teilte am Donnerstag mit, sie habe Anklage erhoben. Die Verhandlung werde wohl im Frühjahr 2010 beginnen. Die Frau habe gestanden, den Säugling mehrmals geschlagen und mit Wucht auf den Wickeltisch geworfen zu haben. Sie sei völlig überfordert gewesen und habe das Schreien des Kindes nicht mehr ertragen.

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

Nach der Tat war das Jugendamt des Kreises Reutlingen in die Kritik geraten, das der Mutter zuvor eine positive Prognose für die Erziehung gestellt hatte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Jamaika-Sondierungen in entscheidender Phase

Jamaika-Sondierungen in entscheidender Phase

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

Meistgelesene Artikel

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Kommentare