Begleiter fand ihn tot im Wasser

Angler ertrinkt nachts im Spreewald

Burg - Bei einer nächtlichen Angelpartie ist ein 47-Jähriger im Spreewald ertrunken. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann in Burg mit einem Bekannten angeln.

Der Begleiter legte sich später zum Schlafen ins Auto. Kurz nach 3.00 Uhr weckte ihn das aufgeregte Bellen des Hundes, den sie dabeihatten. Am Ufer fand der 59-Jährige dann seinen Bekannten leblos im Wasser. Er rief um Hilfe, doch Rettungskräfte der Feuerwehr konnten den Angler nicht mehr wiederbeleben. Die Polizei glaubt an einen Unfall. Möglicherweise habe Alkohol eine Rolle gespielt, sagte ein Sprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Meistgelesene Artikel

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare