Liebesleben für 4,99 Dollar

"Amazon Dating": Steigt der Online-Händler bald ins Datinggeschäft ein?

Singles im Netz bestellen? Bei Amazon Dating scheint das möglich.
+
Singles im Netz bestellen? Bei Amazon Dating scheint das möglich.

Bei der neuen Plattform Amazon Dating kann man statt Geschenke für den Valentinstag Dates bestellen. Der Preis liegt zwischen 4 und 300 Dollar. Im Ernst?

  • Seit Dienstag (4. Februar) gibt es die Plattform "Amazon Dating".
  • Statt Bücher und Elektrogeräte kann man hier Dates bestellen.
  • Doch hinter der Plattform steckt mehr als eine digitale Singlebörse.

Berlin - Amy (29) für 59,99 Dollar. Grace (30) für nur 39,95 Dollar. Jonathan (19) ist mit 9,99 Dollar ein echtes Schnäppchen - und dann noch mit 5 Sternen bewertet. Ein Date mit ihm muss also ein wahrer Glücksgriff sein. Aber bietet Amazon wirklich Dates auf der Plattform "Amazon Dating" an, fragt sich RUHR24*.

Amazon Dating: Hier können Sie Dates "bestellen"

Legt sich Amazon mit der Plattform "Amazon Dating" nun mit Tinder an, um nach dem Online-Handel auch noch das Dating-Geschäft zu erobern? Auf den ersten Blick sieht alles danach aus.

Bei "Amazon Dating" kann man momentan ganz einfach zwischen rund 40 verschiedenen Profilen auswählen. Es sind Personen jeden Alters und jeder Haarfarbe dabei. Der Vorteil gegenüber Tinder: Kein lästiges Hin- und Herwischen, hier bekommt man, was man bestellt. Die Preisspanne liegt zwischen rund 4 und 300 Dollar - es ist also auch für jeden Geldbeutel etwas dabei und niemand muss am Valentinstag alleine dastehen. 

Amazon Dating statt Tinder: Erobert Amazon das Dating-Geschäft?

Kunden von Amazon Prime bekommen das Date auch noch innerhalb einer Stunde "geliefert". Klickt man eines der Profile an, bekommt man noch eine detailliertere Beschreibung. Sam (31) mag zum Beispiel Bestätigung, Geschenke und körperliche Berührung. Außerdem ist er gerne die erste Person, die in ein Flugzeug steigt und er glaubt nicht an Handys.

Zusätzlich gibt es noch Kundenrezensionen - ganz im Stil der Amazon-Waren. Werden damit Menschen bei "Amazon Dating" nicht auch zu einer Ware im digitalen Singlemarkt? Wo verläuft hier die Trennlinie zur Prostitution? Genau diese Fragen waren die Intuition der amerikanischen Künstlerinnen Ani Acopian, Morgan Gruer, Suzy Shinn und des Animationsstudios Thinko.

Amazon Dating ist eine Künstleraktion

Und auch wer sich genauer auf "Amazon Dating" umschaut, wird schnell feststellen, dass es sich bei der Plattform nicht um eine echte Singlebörse, sondern um eine Parodie handelt. So steht in den FAQs, dass die Seite nicht echt sei, nicht funktioniere und man einfach gerne den Bogen überspanne. 

Wer unter "Hilfe" sucht, wird nur eine Anleitung finden, wie man einen BH auszieht, unter "Prime Video" geht es zu dem Videochat-Dienst Chatroulette und bei "Last Relationship" hört man den Song Toxic von Britney Spears. 

Amazon Dating: Parodie mit ernstem Thema

Die Seite "Amazon Dating" sieht zwar auf den ersten Blick täuschend echt aus und das Design steht dem des Online-Händlers in nichts nach, aber bei genauerem Hinsehen, entpuppt sie sich als eine perfekt durch choreografierte Parodie. Und auch wenn es Spaß macht, auf der Seite zu stöbern, hat es doch auch einen ernsten Beigeschmack.  

Denn so abwegig erscheint der Gedanke gar nicht, dass Amazon mit einer Dating-Plattform auch bald ins digitale Liebesgeschäft einsteigen will. Auch die Reaktionen im Netz sind geteilt. "Der Mensch ist schon längst Ware", heißt es in einem Kommentar. Andere erinnere das als Witz gedachte Projekt zu sehr an Menschenhandel. Im Gegensatz dazu, finden es andere wiederum schade, dass die Seite nicht echt ist oder amüsieren sich schlichtweg über die Dating-Parodie. 

Video: Amazon plant neue Supermarkt-Kette

Auch wenn die Dating-Plattform von Amazon Satire ist, erobert der Shopping-Gigant immer wieder Märkte abseits des Online-Handels. Nach einem Lieferdienst für Lebensmittel und "Amazon-Go" will das US-Unternehmen nun noch einen weiteren Supermarkt eröffnen, bei dem auch Menschen einkaufen können, die noch keinen Amazon-Account haben.

Noch in diesem Jahr soll die erste Filiale eröffnen - allerdings in den USA. Ob die Supermärkte von Amazon auch nach Deutschland kommen, ist bislang noch unklar. Das Konzept von "Amazon-Go" gibt es hierzulande ebenfalls noch nicht. Ebenso wie "Amazon Dating". libe

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Trump rät zu Masken - will sich aber nicht daran halten

Trump rät zu Masken - will sich aber nicht daran halten

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Meistgelesene Artikel

Schüsse auf Döner-Imbiss in der Innenstadt: Sie wollten Schulden eintreiben

Schüsse auf Döner-Imbiss in der Innenstadt: Sie wollten Schulden eintreiben

Schwere Störung am Flughafen Frankfurt: Airbus verliert plötzlich dramatisch an Höhe  

Schwere Störung am Flughafen Frankfurt: Airbus verliert plötzlich dramatisch an Höhe  

Das Sommer-Wetter in Deutschland: Experte stellt „Schockprognose“

Das Sommer-Wetter in Deutschland: Experte stellt „Schockprognose“

Zeitumstellung März 2020: Vor oder zurück - und wann ist Sommerzeit-Umstellung?

Zeitumstellung März 2020: Vor oder zurück - und wann ist Sommerzeit-Umstellung?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion