Alice Schwarzer: Käßmann-Rücktritt ist falsch

Hamburg - Die Frauenrechtlerin und Autorin Alice Schwarzer hält den Rücktritt Margot Käßmanns wegen ihrer Alkoholfahrt für falsch.

Lesen Sie dazu:

Käßmann erklärt offiziell ihren Rücktritt

Aufstieg und Fall der Margot Käßmann

“Ich bedauere den Rücktritt von Margot Käßmann sehr! Und ich finde es falsch, dass sie diese dramatische Konsequenz gezogen hat. Falsch für uns Frauen, falsch für die fortschrittlichen ProtestantInnen in Deutschland - und falsch für sie selbst“, schreibt Schwarzer in einem Kommentar für “Spiegel online“. Es gebe zwar “reichlich Grund zu Scham und Reue und das Ringen um zukünftige Glaubwürdigkeit“, aber Käßmann hätte sich “nicht wegen eines einmaligen Strauchelns gleich selbst zu Fall bringen müssen“.

Die Theologin hätte vielleicht gerade eine besondere Kraft daraus ziehen können, “zu einer solchen Fehlbarkeit aufrecht zu stehen“. Zu Käßmanns Rücktritt habe sicher auch “Scheinheiligkeit in ihren eigenen Reihen“ beigetragen, meint Schwarzer. “Zu vielen konservativen Kräften war dieser dritte Makel deutlich einer zu viel: 1. Frau, 2. geschieden, 3. ein Glas zu viel getrunken.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Fenstersturz-Prozess: Lego-Modell hilft Angeklagten

Fenstersturz-Prozess: Lego-Modell hilft Angeklagten

Kommentare