Alice Schwarzer: Käßmann-Rücktritt ist falsch

Hamburg - Die Frauenrechtlerin und Autorin Alice Schwarzer hält den Rücktritt Margot Käßmanns wegen ihrer Alkoholfahrt für falsch.

Lesen Sie dazu:

Käßmann erklärt offiziell ihren Rücktritt

Aufstieg und Fall der Margot Käßmann

“Ich bedauere den Rücktritt von Margot Käßmann sehr! Und ich finde es falsch, dass sie diese dramatische Konsequenz gezogen hat. Falsch für uns Frauen, falsch für die fortschrittlichen ProtestantInnen in Deutschland - und falsch für sie selbst“, schreibt Schwarzer in einem Kommentar für “Spiegel online“. Es gebe zwar “reichlich Grund zu Scham und Reue und das Ringen um zukünftige Glaubwürdigkeit“, aber Käßmann hätte sich “nicht wegen eines einmaligen Strauchelns gleich selbst zu Fall bringen müssen“.

Die Theologin hätte vielleicht gerade eine besondere Kraft daraus ziehen können, “zu einer solchen Fehlbarkeit aufrecht zu stehen“. Zu Käßmanns Rücktritt habe sicher auch “Scheinheiligkeit in ihren eigenen Reihen“ beigetragen, meint Schwarzer. “Zu vielen konservativen Kräften war dieser dritte Makel deutlich einer zu viel: 1. Frau, 2. geschieden, 3. ein Glas zu viel getrunken.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Das Aus für die klassische Küche

Das Aus für die klassische Küche

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Kommentare