Grober Fehler in der Logistik-Kette

Gefahr von Verätzungen: Aldi Nord ruft Windeln zurück

Windel-Alarm bei Aldi Nord: Der Discounter ruft „Jumbo Packs“ mit Pampers-Windeln der Größen 4 und 5 zurück.

Essen - Sie wurden vom 2. Februar an als Aktionsartikel in seinen Filialen verkauft wurden. Die Windeln seien aufgrund eines Fehlers in der Aldi-Logistikkette mit einer ätzenden Flüssigkeit in Kontakt gekommen, teilte das Unternehmen mit. Es bestehe die Gefahr von Hautreizungen und Verätzungen. 

Betroffen seien ausschließlich einzelne Packungen. In den Läden wurden die Windeln bereits aus dem Verkauf genommen. Kunden können die Windelpackungen in den Aldi-Nord-Filialen zurückgeben. Der Kaufpreis wird erstattet.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Bei Partnersuche ab 35 zählt Verbindlichkeit

Bei Partnersuche ab 35 zählt Verbindlichkeit

Serienmeister München deklassiert Berlin im Final-Showdown

Serienmeister München deklassiert Berlin im Final-Showdown

Bill Cosby wegen sexueller Nötigung schuldig gesprochen

Bill Cosby wegen sexueller Nötigung schuldig gesprochen

ISU feiert 30. Geburtstag

ISU feiert 30. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Nachdem er auf Polizisten feuerte: 38-Jähriger stirbt bei Schusswechsel mit dem SEK

Nachdem er auf Polizisten feuerte: 38-Jähriger stirbt bei Schusswechsel mit dem SEK

Oralverkehr in Berliner S-Bahn - Mann zieht Notbremse

Oralverkehr in Berliner S-Bahn - Mann zieht Notbremse

Nach Schüssen auf Bandidos-Rocker - Polizei sucht Serkan D.

Nach Schüssen auf Bandidos-Rocker - Polizei sucht Serkan D.

Syrer soll abgeschoben werden: 60 Menschen umzingeln Streifenwagen

Syrer soll abgeschoben werden: 60 Menschen umzingeln Streifenwagen

Kommentare