Studie zeigt, worüber wir uns ärgern

Das bringt die Deutschen auf die Palme

+
Politiker und andere Verkehrsteilnehmer regen die Deutschen am meisten auf

Baierbrunn - Worüber ärgern sich die Deutschen am häufigsten? Eine Studie ging dieser Frage auf den Grund - und kam zu interessanten Ergebnissen:

Nur eine kleine Minderheit von 15 Prozent der Deutschen regt sich einer Umfrage zufolge "so gut wie nie" über andere Personen auf. Ansonsten stellen bei 34,4 Prozent Politiker das größte Erregungspotenzial dar, wie eine am Montag in Baierbrunn veröffentlichte Erhebung der GfK Marktforschung Nürnberg ergeben hat. Ebenfalls weit oben auf der Ärgernis-Liste stünden „andere Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr“ mit 24,8 Prozent. Jeder Fünfte rege sich auch sehr häufig über Verwandte auf, fast ebenso viele über Arbeitskollegen.

Außerdem ereiferten sich die Deutschen mit Vorliebe über Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst (18,7 Prozent), heißt es weiter. Auf die Nerven gingen des Öfteren mit 18,6 Prozent generell „andere Personen im Alltag“. Der eigene Partner erzürne mit 16,6 Prozent etwas häufiger als der Chef mit 15,9 Prozent, knapp gefolgt von Nachbarn, die bei 15,6 Prozent der Befragten Aggressionen auslösten. - Für die Umfrage im Auftrag der „Apotheken Umschau“ interviewte die GfK Marktforschung Nürnberg 1.962 Frauen und Männer ab 14 Jahren.

kna

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kommentare