Grausige Gewissheit

Abgetrennter Arm stammt von Hells Angel

+

Duisburg - Die Polizei ist sich jetzt sicher: Der von einem Angler im Rhein bei Duisburg entdeckte Arm ist vom Körper eines toten Hells-Angels-Rockers abgetrennt worden.

Das bestätigten Polizei und Staatsanwaltschaft zehn Tage nach dem grausigen Fund am Freitag. Der Arm sei nach dem Tod des 33-jährigen Duisburgers abgetrennt worden. Er sei komplett tätowiert, unter anderem mit der „81“ - die Zahl steht für die Anfangs-Buchstaben der Hells Angels. Der Rest der Leiche sei trotz intensiver Suchmaßnahmen verschwunden. Eine elfköpfige Mordkommission ermittelt in dem Fall und geht davon aus, dass Kai M. umgebracht wurde.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Kommentare