A31 in Niedersachsen

82-jähriger Geisterfahrer stirbt bei Unfall auf Autobahn

+
Erst Anfang Dezember kam es auf der Autobahn 980 bei Waltenhofen zu einem tödlichen Unfall mit einem Geisterfahrer.

Ein 82-jähriger Geisterfahrer aus den Niederlanden ist bei einem Unfall auf der Autobahn ums Leben gekommen. Der Grund für seine Geisterfahrt ist ungeklärt.

Lohne - Ein 82-jähriger Geisterfahrer ist bei einem Unfall auf der Autobahn 31 in Niedersachsen ums Leben gekommen. Der aus den Niederlanden stammende Mann sei aus ungeklärter Ursache in falscher Richtung aufgefahren und nahe der Ortschaft Lohne mit einem entgegenkommenden Lkw kollidiert, teilte die Polizei in Lingen am Mittwoch mit.

Der 37-jährige Fahrer des Sattelzugs wurde bei dem Unfall am Dienstagabend leicht verletzt. Der Geisterfahrer musste von Feuerwehrleuten aus dem Wrack seines Autos befreit werden. Er starb aber noch an der Unfallstelle. Die Autobahn musste nach Angaben der Polizei wegen der Rettungsarbeiten mehrere Stunden gesperrt werden.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Neue „Miss Germany“ kommt aus Stuttgart - die besten Bilder von der Wahl

Neue „Miss Germany“ kommt aus Stuttgart - die besten Bilder von der Wahl

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Fotostrecke: 1:0 - Werder holt wichtigen Derbysieg

Fotostrecke: 1:0 - Werder holt wichtigen Derbysieg

„Chaos pur im Bestattungshuus“ - Theateraufführung in Häuslingen

„Chaos pur im Bestattungshuus“ - Theateraufführung in Häuslingen

Meistgelesene Artikel

Mofa auf Tempo 127 getunt - das hat üble Folgen für einen 19-Jährigen

Mofa auf Tempo 127 getunt - das hat üble Folgen für einen 19-Jährigen

Amok-Alarm am Berufskolleg Meschede

Amok-Alarm am Berufskolleg Meschede

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Europäische Gerichtshof spricht Machtwort! Bereitschaftsdienste zählen als Arbeitszeit

Europäische Gerichtshof spricht Machtwort! Bereitschaftsdienste zählen als Arbeitszeit

Kommentare