Haftbefehl gegen 25-Jährigen

78-Jährige nach Vergewaltigung tot

Falkensee/Potsdam - Eine 78 Jahre alte Frau ist im brandenburgischen Falkensee vergewaltigt worden und wenig später im Krankenhaus gestorben.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, soll die Radfahrerin am Samstagmorgen von einem Mann gestoppt und in ein Gebüsch gezerrt worden sein. Dort habe er sich an der 78 Jahre alten Frau vergangen. Unterdessen ist gegen den 25-jährigen mutmaßlichen Vergewaltiger Haftbefehl erlassen worden.

Offenbar von Passanten aufgeschreckt, hatte er von seinem Opfer abgelassen und war geflüchtet. Zeugen alarmierten die Polizei. Per Rettungswagen kam die Frau in ein Krankenhaus. Die Hilfe kam aber zu spät. Das Opfer starb wenig später im Klinikum. Ob der Tod in direktem Zusammenhang mit der Vergewaltigung steht, soll nach Polizeiangaben eine Obduktion klären.

Aufgrund einer Personenbeschreibung konnten die Beamten noch am Samstag einen 25 Jahre alten Mann im Falkenseer Stadtgebiet fassen. Ein Abgleich von DNA-Spuren erhärtete den Tatverdacht gegen den Mann.

dpa

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare