Mitarbeiterin verletzt

70-Jährige vermöbelt Angestellte einer KiK-Filiale und flüchtet

+
In einer Filiale des Textildiscounters KiK ereignete sich der Vorfall.

In Hamm hat eine 70-jährige Kundin eine Mitarbeiterin (19) geschlagen. Das Mädchen wurde verletzt. Die ältere Frau flüchtete und wird nun gesucht.

Hamm - In der KiK-Filiale in der City-Galerie ist eine 19-jährige Mitarbeiterin von einer Kundin geschlagen und verletzt worden. Das berichtete wa.de.

Der Vorfall in dem Bekleidungsgeschäft am Westring ereignete sich nach Angaben der Polizei am Samstag gegen 13.30 Uhr. Die Mitarbeiterin wurde leicht verletzt. Wie und warum es zu dem Übergriff kam, wurde nicht bekannt.

Die Tatverdächtige ist den Informationen der Polizei zufolge etwa 70 Jahre alt, 1,55 Meter groß, hat eine korpulente Statur und graue Haare. Sie trug einen braunen Rock, eine braune Weste, einen bunten Schal und einen bunten Strickpullover.

Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381/916-0 entgegen.

tf

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ranking: Diese acht Berufe machen depressiv

Ranking: Diese acht Berufe machen depressiv

Bayern trotz 1:2 gegen Real: "Geben nicht auf"

Bayern trotz 1:2 gegen Real: "Geben nicht auf"

Lange Haftstrafen für führende "Cumhuriyet"-Mitarbeiter

Lange Haftstrafen für führende "Cumhuriyet"-Mitarbeiter

Lange Haftstrafen für führende "Cumhuriyet"-Mitarbeiter

Lange Haftstrafen für führende "Cumhuriyet"-Mitarbeiter

Meistgelesene Artikel

Nachdem er auf Polizisten feuerte: 38-Jähriger stirbt bei Schusswechsel mit dem SEK

Nachdem er auf Polizisten feuerte: 38-Jähriger stirbt bei Schusswechsel mit dem SEK

Oralverkehr in Berliner S-Bahn - Mann zieht Notbremse

Oralverkehr in Berliner S-Bahn - Mann zieht Notbremse

Zwei Bandidos-Rocker in Köln niedergeschossen - Täter auf der Flucht 

Zwei Bandidos-Rocker in Köln niedergeschossen - Täter auf der Flucht 

Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft

Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft

Kommentare