Extremsportler Wolfgang Kulow

67-Jähriger stellt neuen Tauch-Weltrekord auf 

+
Der 67-jährige Wolfgang Kulow hat einen neuen Tauch-Weltrekord aufgestellt.  

Fehmarn - Er hat es geschafft: Der Extremsportler Wolfgang Kulow (67) stellte einen neuen Weltrekord im Tauchen auf. Mit dem schnellsten Wasserschlitten der Welt raste er durch den Fehmarnbelt.

Wolfgang Kulow hat bereits angekündigt, dass er am Dienstag den Rekord-Versuch wagen möchte: Mit Hilfe eines "Seabobs" und einer Taucherflasche wolle er den 20 Kilometer langen Fehmarnbelt durchqueren. Damit wäre er der erste Mensch, der die Strecke auf diese Weise zurücklegen würde. Und er hat es geschafft. 

Rekord-Halter mit 67

Am Dienstagvormittag ging's los: Kulow startete seinen Unterwasser-Sprint vom dänischen Rødbyhavn nach Puttgarden auf der Insel Fehmarn. Dank des "Seabobs", dem schnellsten Unterwasserschlitten, der derzeit auf dem Markt ist, schaffte er die Distanz in vier Stunden und neun Minuten - ein neuer Weltrekord. Das Boot "Teupitz" begleitete den 67-Jährigen, der während der Fahrt durchaus mit Wadenkrämpfen und anderen Komplikationen zu kämpfen hatte. 

Wie der Großenbroder es trotzdem geschafft hat und welche neuen Projekte er bereits plant, lesen Sie auf unserem Partnerportal fehmarn24.de.

Silvia Kluck

21. Westerholzer Flohmarkt

21. Westerholzer Flohmarkt

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare