Auf absurden Trick reingefallen

Abergläubische Frau beim „Enthexen“ betrogen

+
Um insgesamt 10.000 Euro wurde eine Frau in Lüneburg betrogen.

Lüneburg - Zwei Trickdiebinnen haben eine 63 Jahre alte Lüneburgerin um mehr als 10.000 Euro betrogen. Die beiden Frauen hatten ihr Opfer in der Stadt angesprochen.

Dann redeten sie der 63-Jährigen ein, ihr Geld „enthexen“ zu wollen. Daraufhin holte die offensichtlich abergläubische Frau mehr als 10 000 Euro und übergab das Geld den beiden Betrügerinnen. Diese wickelten die Geldscheine in ein Handtuch und gaben vor, sie zu enthexen. „Später stellte die Geschädigte fest, dass sich in dem Handtuch nur noch Spielgeld befand“, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag.

dpa

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare