57-Jähriger in Sachsen-Anhalt erfroren

Annaburg - Ein 57-Jähriger ist in Annaburg vermutlich erfroren. Der Mann wurde in einer Bushaltestelle entdeckt und ist im Krankenhaus verstorben.

Ein 57-Jähriger ist in Annaburg in Sachsen-Anhalt vermutlich erfroren. Anwohner hatten den Mann am Samstag an einer Bushaltestelle liegend entdeckt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Stark unterkühlt wurde der Mann ins Krankenhaus nach Wittenberg gebracht, wo er wenige Stunden später starb. Hinweise auf Gewalteinwirkung seien nicht gefunden worden, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion