Unglück beim Abstieg

Kletterer (55) in Baden-Württemberg zu Tode gestürzt

Ein 55-jähriger Kletterer ist am Wiesfels auf der Schwäbischen Alb tödlich verunglückt. 

Der Mann war am Montagnachmittag mit Freunden dort unterwegs, als er auf dem Rückweg nach unten den Halt verlor und trotz Seilsicherung mehrere Meter in die Tiefe stürzte, wie die Polizei in Reutlingen am Dienstag mitteilte. Trotz sofortiger Hilfs- und Wiederbelebungsmaßnahmen starb er noch an der Unglücksstelle.

Warum stürzte der Kletterer ab?

Nach derzeitigem Stand gehen die Ermittler von einem Fehler in der Seilsicherung und von einem tragischen Unfall des Kletterers aus, der sich eigenverantwortlich im Fels aufhielt. Neben dem Rettungsdienst und einem Rettungshubschrauber waren zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Bergwacht im Einsatz.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Brände in Kalifornien - Trump wütet auf Twitter

Brände in Kalifornien - Trump wütet auf Twitter

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis

Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

Brexit: Neue Dynamik, aber kein Durchbruch

Brexit: Neue Dynamik, aber kein Durchbruch

Meistgelesene Artikel

Polizist Tobias geht bei Umzug plötzlich total ab - jetzt äußert er sich zu seiner viralen Nummer

Polizist Tobias geht bei Umzug plötzlich total ab - jetzt äußert er sich zu seiner viralen Nummer

Mann kauft Tierfutter bei Edeka - sein Hund entgeht nur knapp einer Katastrophe

Mann kauft Tierfutter bei Edeka - sein Hund entgeht nur knapp einer Katastrophe

Gruppen-Vergewaltigung: „..., wenn sie sich nicht an unsere Gesetze halten“ - Freiburgs OB mit klarer Botschaft

Gruppen-Vergewaltigung: „..., wenn sie sich nicht an unsere Gesetze halten“ - Freiburgs OB mit klarer Botschaft

Lkw überrollt Frau bei tödlichem Unfall - sie stirbt beim Überqueren der Straße

Lkw überrollt Frau bei tödlichem Unfall - sie stirbt beim Überqueren der Straße

Kommentare