Vermutlich Beziehungsdrama

44-Jähriger im Spreewald getötet

+
Blick auf das von der Polizei abgesperrte Grundstück im Spreewaldort Neu Lübbenau.

Neu Lübbenau - Im Spreewald hat sich vermutlich ein tödliches Beziehungsdrama abgespielt. Ein 44 Jahre alter Mann wurde in der Nacht zu Donnerstag in einem Wohnhaus in Neu Lübbenau (Brandenburg) umgebracht.

Eine Frau wurde zudem schwer verletzt, wie ein Polizeisprecher sagte. Beamte nahmen den mutmaßlichen Täter noch am Tatort fest. Es handelt sich um einen 45-Jährigen.

Die Polizei vermutet eine Beziehungstat. In welchem Verhältnis die drei standen, wurde zunächst nicht bekannt. Der 45-Jährige soll den Mann getötet und anschließend an einem angrenzenden Schuppen Feuer gelegt haben. Die Flammen griffen nicht auf das Haus über.

dpa

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Gewitter folgen der Sommerhitze - Frau durch Blitzschlag getötet

Gewitter folgen der Sommerhitze - Frau durch Blitzschlag getötet

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare