44-Jähriger tötet Freundin und sich selbst

Heidelberg - Ein 44-Jähriger hat seine 36-jährige Freundin in Hemsbach erwürgt und danach in seiner Wohnung Selbstmord begangen. Der achtjährige Sohn hatte seine Mutter am Karfreitag tot aufgefunden.

Ein 44-jähriger Mann hat seine 36-jährige Freundin in Hemsbach (Rhein-Neckar-Kreis) erwürgt und sich danach in seiner Wohnung bei Cochem in Rheinland-Pfalz das Leben genommen. Das teilte die Polizei in Heidelberg mit. Das Motiv ist noch nicht geklärt. Die Kripo hat nach eigenen Angaben bisher nur herausbekommen, dass der Mann etwa zwei Jahre lang mit der Frau zusammen war und schon mehrfach gewalttätig gegen sie geworden war.

Ihr acht Jahre alter Sohn hatte sie am Karfreitag nach dem Aufwachen tot in der Wohnung entdeckt. Danach verständigte die Mutter der Toten die Polizei. Noch am Karfreitag ermittelte die Sonderkommission “Grünberg“, dass der 44-Jährige als Täter infrage kam, da er nach Zeugenangaben der letzte Besucher in der Wohnung war. Einsatzkräfte der Sonderkommission und der Kripo Koblenz fanden ihn gegen 20.30 Uhr tot in seinem Wohnhaus. An seiner Täterschaft haben die Ermittler keinerlei Zweifel.

DAPD

Rubriklistenbild: © ap

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare