35-Jährige wegen zweifachen Baby-Mords verhaftet

+
Eine 35-jährige Frau aus Braunschweig wurde unter dringendem Tatverdacht verhaftet.

Gifhorn - Der Mord an einem Neugeborenen im Jahr 2005 und einem zweiten Baby in der vergangenen Woche ist aufgeklärt. Eine 35-jährige Frau aus Braunschweig wurde unter dringendem Tatverdacht verhaftet.

Die Tötung eines Neugeborenen, das am 26. Juni 2005 vergraben am Waller See im Landkreis Gifhorn mit durchschnittener Kehle aufgefunden worden war, ist aufgeklärt.

Die Polizei nahm am vergangenen Donnerstag eine 35-jährige aus Braunschweig unter dringendem Tatverdacht fest. Das zweite Baby wurde vergangene Woche in einem Müllcontainer in Braunschweig entdeckt.

dapd/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Kommentare