300.000-Euro-Auto zu Schrott gefahren

+
Der 300.000 Euro teure Sportwagen der Marke "Gumpert Apollo"

Brokdorf - Ein 20-Jähriger aus Glückstadt hat in Brokdorf in Schleswig-Holstein einen Sportwagen im Wert von 300.000 Euro zu Schrott gefahren. Jetzt ermittelt die Polizei auch noch gegen ihn.

Der junge Mann und seine ein Jahr jüngere Beifahrerin erlitten dabei am Sonntagabend leichte Verletzungen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der 700 PS starke Sportwagen der Marke “Gumpert Apollo“ kam am Ausgang einer scharfen Linkskurve nach links von der Straße ab und landete auf einer Weide. Am Wagen entstand Totalschaden. “Lediglich die Fahrgastzelle blieb nahezu unbeschädigt“, hieß es in dem Polizeibericht.

Autos & Rekorde: Spitzenwerte und Schlusslichter

Autos & Rekorde: Spitzenwert oder Schlusslicht

Nach Polizeiangaben ist der 20-Jährige nicht Halter des Wagens. Gegen ihn wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt. Die Ermittler schließen nicht aus, dass der Mann in dem Straßenabschnitt - erlaubt sind 80 Kilometer pro Stunde - zu schnell unterwegs war.

dapd/dpa

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Meistgelesene Artikel

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare