23-Jähriger bei Badeunfall gestorben

+
Ein 23-Jähriger ist im niedersächsischen Hildesheim beim Baden ertrunken (Archivbild).

Hildesheim - Im niedersächsischen Hildesheim ist ein junger Mann beim Baden ertrunken.

Ein Taucher fand den leblosen Körper des 23-Jährigen am Samstagmorgen in der Hildesheimer Tonkuhle, die gewohnheitsmäßig als Badesee genutzt wird, wie die Polizei Hildesheim der Nachrichtenagentur DAPD auf Anfrage sagte. Was der Taucher zunächst für eine Schaufensterpuppe hielt, entpuppte sich schnell als menschlicher Körper. Das Opfer habe nur noch tot geborgen werden können. Bei dem Verstorbenen handele es sich um einen 23-jährigen Hildesheimer. Der genaue Todeszeitpunkt habe noch nicht ermittelt werden können, sagte die Polizei. Hinweise auf ein Fremdverschulden seien aber nicht festgestellt worden.

apn

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare