Tödlicher Messerangriff

16-Jähriger wegen Raubmords in U-Haft

Hattersheim - Nach einer tödlichen Messerattacke im hessischen Hattersheim hat die Polizei einen 16-Jährigen gefasst. Der Bluttat soll ein Streit um Drogengeschäfte vorausgegangen sein.

Dem Jugendlichen wird laut Staatsanwaltschaft Raubmord vorgeworfen. Er soll für den Tod eines 28-Jährigen verantwortlich sein, der am Montag auf dem Parkplatz einer Gesamtschule niedergestochen worden war.

Der junge Mann sitzt in Untersuchungshaft, wie die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Donnerstag sagte. Ob der junge Mann allein für die tödlichen Messerstiche verantwortlich ist, muss noch geklärt werden. Es werde noch nach einer weiteren Person gefahndet, sagte die Sprecherin.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Kommentare