16-Jähriger erschießt Eltern und Brüder

Porticcio - Auf der französischen Mittelmeerinsel Korsika soll ein 16-Jähriger mit einem Jagdgewehr seine Eltern und seine beiden jüngeren Zwillingsbrüder erschossen haben.

Die Polizei fand die vier Leichen in ihren Betten. Das Motiv für die Bluttat in Albitreccia bei Porticcio war zunächst nicht bekannt. Aus Justizkreisen verlautete am Donnerstag, der Jugendliche habe sich am Mittwochabend einem Onkel anvertraut, der mit ihm zur Polizei gegangen sei. Der Teenager habe seine Tat geschildert und das Versteck der Tatwaffe genannt, zu seinen Beweggründen aber geschwiegen.

Ersten Erkenntnissen zufolge wurde die Familie in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch im Schlaf ermordet. Bei den Opfern handelt es sich laut Polizei um die 43-jährige Mutter und den 45-jährigen Vater des mutmaßlichen Täters sowie um seine beiden zehn Jahre alten Brüder.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare