Mauern, Zäune und Autos gerammt

16-Jähriger baut mit geklautem Bus Unfall

Stadtoldendorf - Mit einem gestohlenem Linienbus ist ein 16-Jähriger aus Niedersachsen 30 Kilometer weit gefahren und hat gleich mehrere Unfälle verursacht.

Der Jugendliche habe auf seiner Spritztour in vier Fällen Mauern und Zäune gerammt und sei schließlich gegen ein parkendes Auto gefahren, sagte ein Polizeisprecher in Holzminden am Montag. Der Gesamtschaden betrage rund 20 000 Euro.

Der junge Mann hatte den Bus am Sonntag aus der Halle eines Fuhrunternehmens in Stadtoldendorf gestohlen und war dann rund 30 Kilometer durch mehrere Dörfer gefahren. Ein Zeuge hatte die Polizei alarmiert, nachdem er ein Auto gerammt hatte. Die Beamten entdeckten den Bus auf einem Waldweg. Der 16-Jährige, der schon mehrfach mit fremden Fahrzeugen auf öffentlichen Straßen unterwegs war, saß noch am Steuer.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Fenstersturz-Prozess: Lego-Modell hilft Angeklagten

Fenstersturz-Prozess: Lego-Modell hilft Angeklagten

Kommentare